Tags

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Entwicklertagebucheintrag VI von TFH / Dev Diary VI from TFH

The feature of the week #10 is here: Hearts of IronIII -facebook
The english original Dev Diary can be found here:
Hearts of Iron III: Their Finest Hour. DD 6 – Lend lease and Strategic warfare
Below is just the german translation with my own words.

Ich biete hier mit eigenen Worten eine Übersetzung ins Deutsche an.

Zunächst das Feature der zehnten Woche:
In TFH wird man befreundeten Nationen industrielle Hilfe zukommen lassen können. Man sendet einen Teil seiner IK an die empfangende Nation. Im Bild unten ist zu sehen wie die USA Ihre Hilfe an mehrere Länder verteilt. Mehr dazu im Entwicklertagebucheintrag.


(Einfach Rechts-Klick aufs Bild und dann “Grafik anzeigen” auswählen für ein größeres Bild.)


Hearts of Iron III: Their Finest Hour Entwicklertagebucheintrag 6 – Lend Lease(Industrielle Hilfe) und Strategische Kriegsführung

Fangen wir mit der industriellen Unterstützung an. Aufgrund der historischen Bedeutung für die Alliierten wird sie auch oft Synonym mit dem Begriff Lend-Lease im englischsprachigen Raum benannt. Der Begriff Lend-Lease geht auf den sogenannten Lend-Lease Act(Leih- und Pachtgesetz) der USA zurück, das den Präsidenten der USA ermächtige „jeder Nation, deren Verteidigung er für die Vereinigten Staaten für lebenswichtig hält, jede Art von Waffen verkaufen, schenken oder vermieten durfte, sofern der Wert nicht 1,3 Mrd. US-Dollar in Summe überschritt.“ Damit umging er direkt das Parlament und die Neutralitätsgesetze die die USA an ein Eingreifen in den Krieg verhindert hätten. Das Gesetz ging auf eine Initiative des englischen Premierministers Churchill zurück. Ursprünglich war auch geplant die Waffen nur zu leasen oder zu vermieten und nach dem Krieg zurückzubekommen. Ein US-Senator soll bemerkt haben: “Kriegsmaterial ist wie Kaugummi, das willst Du auch nicht zurück nachdem es bereits gekaut wurde!”
De facto war es also ein Geschenk, und so ist es auch im Spiel. Man wird einen Teil seiner Industriellen Kapazität der “Lend-Lease”/Industriellen Unterstützung zuweisen können. Und dann in diesem Sub-Bereich festlegen wieviel der Unterstützung die Nationen, die diese Unterstützung nachgefragt haben, bekommen.


(Einfach Rechts-Klick aufs Bild und dann “Grafik anzeigen” auswählen für ein größeres Bild.)

Die unterstützung gebende Nation bekommt die Menge IK abgezogen und die unterstützung empfangende Nation diese gutgeschrieben. Diese Bonus-IK verbraucht auch keine Ressourcen und kann völlig frei benutzt werden.
Die Entscheidung warum es so eingebaut wurde, und nicht etwa ganze Einheiten versendet werden, liegt in der Flexibilität begründet. So kann die empfangende Nation mit der Hilfe nun machen was Ihr beliebt.
Sie ist nicht abhängig von der KI der gebenden Nation. Außerdem wurde über Lend-Lease vieles verschickt was nur sehr abstrakt im Spiel vorhanden ist wie: Lokomotiven, Waggons, Kleidung, Nahrung, Maschinenteile usw.. So wie es jetzt ist kann der Empfänger völlig frei damit herstellen was er am nötigsten braucht. Infanterie ausstatten, Panzer, Flugzeuge oder Nachschub usw..

Jede Nation kann Industrielle Unterstützung leisten. Bedingung ist, sie muss unter 60 Neutralität liegen. Die maximale Menge an eigener IK die man teilen kann ist auch durch die Neutralität begrenzt.
Die aktuelle Mechanik funktioniert wie der bisherige Handel. Wenn die Hauptstadt auf dem gleichen Kontinent liegen, dann erfolgt der Handel über Land. Sonst wird der Handel via Konvois erfolgen. Hier wird angenommen, dass unterschiedliche Routen genommen werden und mind. 50% der Hilfe immer ankommt. Die andere Hälfte hängt ab ob die Konvois angegriffen werden oder nicht.

Jetzt geht es aber weiter mit dem neuen Strategischen Kriegsführungsbereich.
Hier findet man eine Übersicht wie das eigene Land im Verhältnis zu den Feinden(Alle/einige auswählbar) steht.
Dies geschieht durch Vergleich der Verluste umgerechnet in IK.
Z. B. unsere eigenen U-Boot Verluste gegen die Konvoi Verluste des Gegners.


(Einfach Rechts-Klick aufs Bild und dann “Grafik anzeigen” auswählen für ein größeres Bild.)

Oder der Schaden an unserer Industrie durch strategische Bombardierungen und die Verluste and gegnerischen Bombern.


(Einfach Rechts-Klick aufs Bild und dann “Grafik anzeigen” auswählen für ein größeres Bild.)

Es gibt auch noch den Bereich für Landschlachten. Hier wird in Mannstärke und IK gerechnet.


(Einfach Rechts-Klick aufs Bild und dann “Grafik anzeigen” auswählen für ein größeres Bild.)

Die Grafiken/Farben werden in diesem Bereich noch überarbeitet um noch besser/übersichtlicher zu sein.

Nächste Woche wird der Tagebucheintrag sich mit der Spionage beschäftigen.

-ENDE-


A.d.Ü.:
Nach 3 Jahren fordern der Spieler kommt nun doch eine Verluststatistik!
Im weiteren Verlauf des Threads wurde auch noch angekündigt, dass evtl. auch die Verluste aus Kesseln mit eingerechnet werden. Das kommt wahrscheinlich aber erst durch einen späteren Patch.

Interessant dazu einmal auf wikipedia nachzulesen wie massiv die Hilfslieferungen waren. wikipedia – Leih und Pachtgesetz
Der “Erzfeind des Kalten Krieges”, die Sowjetunion, bekam sogar bis zum 20. September 1945 Hilfslieferungen, obwohl das Dt. Reich da schon längst milit. kapituliert hatte.

Aktueller Plan für ETB, ändert sich sehr wahrscheinlich noch:
13. Sept – Spionage
20. Sept -> 26. Sept – “mix-bag!”= Gemischt: Interface Verbesserungen, KI Verbesserungen, AARs. Und vielleicht noch ein paar andere Dinge…
(Am 26. September soll es ja schon erhältlich sein! Vorbestellungen laufen schon und das Add-on führt seit Tagen die PI-Bestsellerliste an..)

Grüße,
Chromos